PS3 Infos

Die neue Generation der Konsolen - Die Playstation 3
Wird das Unmögliche wieder möglich?

Sony hat mit seiner Playstation den Spielemarkt revolutioniert. Als die erste
Playstation auf den Markt kam, war das eine Sensation. Dann kam das
Nachfolgemodell, die PS2. Die Art, wie dieses Nachfolgemodell beworben wurde,
war genial. Der Tenor: Das Unmögliche wird möglich, und Du bist mittendrin. Doch
wenn die PS2 schon das Unmögliche möglich gemacht hat, was kann dann das neueste
Modell, die Play Station 3, leisten? Es ist die Krux des Wettbewerbs, dass der
Himmel eben nicht das Limit ist - wenn jedes neue Modell das Beste, Tollste,
Neueste ist, wird das irgendwann unglaubwürdig. Wer also auf Dauer verkaufen
will, muss wirklich Neues bieten, und es nicht nur versprechen.

Was ist also dran an der neuesten Spielerevolution, der PS3?

Der Hersteller wirbt mit einem neuen Cell Processor, einem kabellosen Controller, der alle
Bewegungen des Spielers einfängt, HD-unterstütztem Bild und einer
Echtzeitfunktion beim Spielen. Sehen wir uns Letzteres einmal genauer an. Die
Grundidee: Man spielt mit einem Computer, egal, wie realistisch die Spiele sein
mögen. Jeder Computer ist programmiert, jede Spielemöglichkeit also vorgegeben.
Beim PS3 läuft die Interaktion zwischen Spieler und Spielfiguren in Echtzeit ab.
Das bedeutet, die “Gegner”, also die Spielfiguren, “reagieren” auf den Spieler.
Sie erkennen seine Schwächen und stellen sich darauf ein. In Echtzeit. Das
vermittelt ein neues Spielgefühl. Man bekommt das Gefühl, einem “echten” Gegner
gegenüber zu stehen. Natürlich gibt es keine “wirkliche” Reaktion. Das würde
bedeuten, dass es gelungen wäre, “denkende” Computer zu schaffen. Aber: Ein
Computerprogramm bleibt ein Computerprogramm, es ist kein denkender Mensch.
Trotzdem ist die Programmierung so ausgefeilt, dass beim Spieler dieser Eindruck
entsteht. Nötig ist dazu eine große Speicherleistung, die es ermöglicht,
einzelne Komponenten wie Grafik oder Ton schneller und in größeren Mengen
rechnen zu können. Mehr Informationsverarbeitung in kürzerer Zeit bedeutet mehr
Spielemöglichkeiten. Die Spielzüge werden ausgefeilter und weniger vorhersehbar,
was den Eindruck des realistischen Spiels unterstützt.

Surftip von PS3News.de: Wer Free SMS versenden möchte besucht SMS-Puls.de

Der kabellose Controller allerdings revolutioniert die Spielidee tatsächlich.
Waren bisher nur Cursorbewegungen möglich, wird nun jede Körperbewegung des
Spielers berücksichtigt. Das Finetuning der Bewegungen, sozusagen. Die Steuerung
ist also ausgefeilter. Der neue Cell Processor verarbeitet die Informationen in
bahnbrechender Geschwindigkeit, was den realistischen Eindruck unterstützt. Dazu
kommt ein Bild in HD-Qualität, unterstützt durch das Blu-ray-Speichermedium,
sofern man über ein HD-TV-fähiges Fernsehgerät verfügt.

Die PS3 Modelle

Die PS3 ist als 20- und 60 GB-Modell erhältlich. Das 60-GB-Modell verfügt über
eine Wireless-LAN-Funktion und mehrere Netzwerkanschlüsse. Ein
Breitband-Internetanschluss bietet Multimedia online mit einer stabilen
Ethernet-Verbindung.

Die neue PS3 wird in der Lage sein, auch Spiele der vorangegangenen
Play-Station-Modelle abzuspielen. Das neue Modell soll am 23. März 2007 auf den
Markt kommen. Als 20-GB-Version wird es 499 Euro, als 60 GB-Version 599 Euro
kosten. Man darf gespannt sein! Und wer in den Genuss von Spielen in
hochauflösender Bildqualität kommen möchte, sollte sich frühzeitig um einen
HD-TV-fähigen Fernseher bemühen…