Verschiebungswelle rollt an

EA musst heute zwei Verschiebungen bekannt geben. Erstens wurde “Battlefield: Bad Company” auf das Geschäftsjahr 2009 ( beginnt April 2008 ) verschoben. Dadurch müssen sowohl XBox 360 als auch Playstation 3 Besitzer noch etwas länger warten. Auch traf es “Mercenaries 2: World in Flames”, welches ebenfalls erst im nächsten Gechäftsjahr erscheinen wird. Bereits damit machte sich EA bei viele Gamern sicher nicht beliebter, doch setzte man noch einen drauf.

Man gab heute bekannt, dass man die PS3 noch immer als eine große Herausforderung ansehe. Deshalb kommen die Umsetzungen vieler Multiplattform-Spiele nicht an die XBox 360 Variante heran. Dies sorgt natürlich für viel Gesprächsstoff, da man bei Spielen wie Unreal Tournament 3 oder auch Burnout Paradise sieht, was man ereichen kann.
EA sollte einfach etwas mehr Zeit investieren, damit nicht wieder solche Ausrutscher wie
bei Halflife 2: The Orange Box passieren.

Quelle: playstationfront.de via PS3 Leserreporter Tobster

Seite speichern & Bookmark setzen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Google Bookmarks
Verwandte News:
  • Metal Gear Solid 4 - Neue, interessante Infos

    8 Reaktionen zu “Verschiebungswelle rollt an”

    1. marci_darci

      seltsam das immer die gleichen firmen ihre spiele verschieben
      ich glaube ich kaufe in zukunft nur noch exklusiv titel da bekommt man noch was für sein geld.
      epic und noughty dog lachen bestimmt nur noch über EA.
      ich sag ja EA macht bald dicht zum glück!!!

    2. seven eleven

      Ea ist ein Monopol, ein riese der Software Firmen schluckt wie ein Wurmloch.
      Ea wird niemals dicht machen, und wenn es mal soweit wäre, dann kmauft Microsoft dieses gigantischen Konzern

    3. Tobster

      EA verkauft mit Abstand am meisten Games, aber sollen bald zu sperren ?? Das glaubst aber selber nicht oder :D.

    4. Jump

      “Leute wird können kein zu 50% fertiges Spiel rausbringen, nicht mal wir die übermächtige Spielemacht EA!”
      “Chef ich hab die Lösung, wir bringen das Spiel bei 70% und patchen dann, ob es dann läuft oder nicht, das Geld haben wir schon in der Tasche”

    5. cesar

      EA is ne lachnummer

    6. germane

      hab langsam die schnauze voll von den ganzen verschiebungen. ich fühle mich langsam etwas verarscht. Aber nicht nur mit den games, sondern auch mit meiner Ps3, hab andauernd probleme. Man könnte fast denken Bill Gates hätte seine finger mit im spiel.

    7. marci_darci

      tobster
      schau dir das hier an EA schreibt nur noch rote zahlen

      http://www.shortnews.de/start.cfm?id=697031

    8. altohr

      Ach EA soll die fliege machen, EA durchkaut spiele und merkt nichmal wen ihr verfallsdatum abläuft. EA ist nur noch am leben weil es leute gibt die Blindlings kaufen und sie doch noch einpaar wenige gute Spiele haben wie z.B. Sims, Battlefield und Burnout. Ich habe glaube ich in den letzten jahren kein neues Spielkonsept von denen gesehen das wirklich eine neue Spiele reihe eingeleitet hätte. Und fast jedes neue spiel ist genau wie das alte nur in neuem design mit ganz wenigen ausnahmen.

    Einen Kommentar schreiben

    Dein eigenes Avatar bei den Kommentaren? Jetzt ganz einfach einrichten auf www.Gravatar.com!